az180 98PCK Logo Schweiz QF CMYK Berit Klinik SpeicherS VWeiss RGB Web V1Logo 180x98

allianz hochSUVAsgsw rgb 240x130 px

Herzlich Willkommen beim
FC Fortuna St.Gallen

Spatenstich 17

Heimsieg und Auswärtsniederlage
In einem hart umkämpften Spiel gewinnt unsere 2. Mannschaft gegen den FC Rebstein mit 2:1 Toren, Doppeltorschütze ist der stürmende Verteidiger Fabian Rietmann. Unsere 1. Mannschaft verliert am Sonntag beim FC Wattwil-Bunt mit 5:2 Toren. HOPP FORTUNA!

Wenn der Trainer "die Wahl der Qual" hat - ein etwas anderer Matchbericht

Der 4:2-Sieg unserer 1. Mannschaft in Ebnat-Kappel schrieb seine eigene Geschichte.

Eine Stunde vor Matchbeginn liefen die Diskussionen in der Fortuna-Garderobe auf Hochtouren. Und dies nicht, um über Gegner, Platzverhältnisse oder die fast winterlichen Temperaturen an diesem Freitagabend im Toggenburg zu sprechen. Die Frage lautete ganz einfach: "Wer soll ins Tor?". Da Senioren-Goalie Marco Auletta leider kurzfristig absagen musste, standen zwei hochkarätige Ersatzmänner zur Auswahl. Dies waren einerseits Mathieu Bühler, der sich mit spektakulären Paraden als Aushilfe-Torwart im Training in den Kandidatenkreis spielte. Sein engster Kontrahent war Robin Van Neijenhof, der sich anno dazumal bei den C-Junioren bereits einmal als Stürmer-Schreck bewies und die Bälle wahrlich anzog. So entschied man sich letztlich aus der vorhandenen Qual der Wahl (oder doch eher "Wahl der Qual"?) für Letzteren der beiden Hochkaräter, denn schliesslich musste Bühler als heutiger Kapitän ja auch noch zur Platzwahl antreten. Ersatzkapitän und Notfalltorwart - diesen Druck wollte man dem Fortuna-Eigengewächs dann doch nicht zumuten. So war die Torwartfrage erstmal geklärt. Nun wartete allerdings die nächste Herausforderung. Leider hatte GENAU HEUTE keiner der verbliebenen 13 Feldspieler Torwart-Handschuhe in der Tasche, für den Fall der Fälle. Auch der Fall der Fälle kann ja schliesslich mal eintreten. Aber auch dieser Umstand wurde von den Fortunesen gelöst. Man könnte heuer sagen, dass "Fortuna" seinem Namen gerecht wurde, denn der gegnerische Torwart hatte ein zweites Paar Handschuhe dabei.

Nun zum Spiel, zu dem man folgendes festhalten kann:
  1. Fortuna schoss vier schöne Tore, weitere sechs bis acht Tore hätten dazu kommen müssen - oder sagen wir ganz bescheiden "sollen".
  2. Trotz sehr kalten Temperaturen wirkte das Fortuna-Kollektiv diesmal von Beginn weg hellwach - und nicht wie in den letzten drei Spielen - im Winterschlaf. Böse Zungen behaupteten bereits, man wollte Notfall-Torwart Robin Van Neijenhof einen Kaltstart ersparen. Und ganz so falsch lagen die bösen Zungen wohl nicht. Der Notfall-Torwart scheint jedenfalls nach seiner tadellosen Leistung den Konkurrenzkampf im Tor mächtig angeheizt zu haben.

Am nächsten Samstag empfängt Fortuna zuhause den FC Winkeln zum "Olma-Derby". Man kann hoffen, dass dies kein Omen für einen weiteren aussergewöhnlichen Matchbericht werden wird.

HOPP FORTUNA!

Sponsoren

  • sgsw_rgb_240x130 px

    sgsw_rgb_240x130 px

  • S_VWeiss_RGB_Web_V1

    S_VWeiss_RGB_Web_V1

  • az240_130

    az240_130

  • SUVA240_130

    SUVA240_130

  • Logo_240x130

    Logo_240x130

  • allianz_hoch

    allianz_hoch

  • PCK_Logo_Schweiz_QF_CMYK_Berit_Klinik_Speicher

    PCK_Logo_Schweiz_QF_CMYK_Berit_Klinik_Speicher

Tabelle 4. Liga Gruppe 6


Pl Verein Sp. Pt.
 1 FC Herisau 9 27
 2 FC Wattwil-Bunt 9 22
 3 FC Fortuna St. Gallen 9 18
 4 FC Abtwil-Engelburg 9 15
 5 FC Niederwil 8 13
 6 FC Winkeln 9 13
 7 FC Uzwil 9 12
 8 FC Flawil 9 10
 9 FC Urnäsch 9 7
 10 FC Ebnat-Kappel 9 4
 11 FC Wil 9 1

Nächstes Spiel:

1. Mannschaft

FC Fortuna SG - FC Wil

SA 28.10.2017 - 16 Uhr 30

2. Mannschaft
FC Staad - FC Fortuna SG

SA 04.11.2017 - 16 Uhr

Letztes Spiel:

1. Mannschaft:
FC Wattwil-B. - FC Fortuna SG 5:2

2. Mannschaft:

FC Fortuna SG - FC Rebstein 2:1

Offizielle Listen (OFV)

banner rm 2018
klubtrikot
update logo
Logo FutureChamps